Jede Person, die sich mit dem Thema facebook und die gewerbliche Nutzung von facebook mittels einer Fanpage beschäftigt, fragt sich besonders in den ersten Tagen und Wochen:

  • Was soll ich posten?
  • Was könnte meinen Kunden und vor allem potentiellen Kunden interessieren?
  • Kann ich auch etwas falsch machen beim Posten?

Meine persönliche Meinung habe ich dazu schon oft zum Ausdruck gebracht:

Die größten Fehler als Unternehmer / -in sind meines Erachtens:

  1. Nicht auf facebook vertreten zu sein
  2. Keine Fanpage zu betreiben
  3. Nichts oder zu selten zu posten

Wenn Du Dich nicht komplett in deinen Äußerungen vergreifst, andere beleidigst oder schlecht über andere sprichst, kannst du nichts verkehrt machen. Ob das, was du postest, deinen Kunden / Interessenten gefällt oder nicht, kannst du erst heraus finden, wenn du es ausprobierst.

Nachstehend habe ich die

10 häufigsten Gründe aufgeführt, warum sich Fans wieder von einer Fanpage „entliken“.

Die Zahlen stammen aus dem Jahre 2011 und sind in den USA erhoben worden. Quellenangabe siehe unten:

  1. Das Unternehmen postete zu häufig (44%)
  2. Meine Pinwand war mit Marketing Posts überfüllt und ich musste mich bei einigen wieder austragen (43%)
  3. Die Inhalte wiederholten sich über die Zeit oder wurden langweilig (38%)
  4. Ich habe die Marke nur wegen der Teilnahme an einem einmaligen Angebot gelikt (26%)
  5. Das Unternehmen bot nicht genügend Deals an (24%)
  6. Die Posts waren zu werbefördernd (24%)
  7. Die Inhalte am Anfang waren nicht relevant für mich (19%)
  8. Die Posts waren zu sehr small talk-haft und weniger auf das Wesentliche fokusiert (17%)
  9. Ich wähle mir die Inhalte lieber selbst aus, als sie vom Unternehmen vorgeschlagen zu bekommen (14%)
  10. Meine Umstände haben sich verändert (z.B. Umzug, Heirat, Jobwechsel etc.) (12%)

Die Statistik bildet die Ergebnisse einer Umfrage in den USA zu Gründen von Facebooknutzer für das Nicht-mehr-Folgen bzw. „Liken“ von Marken und Unternehmen auf Facebook ab. Im Befragungszeitraum 2011 gaben 44 Prozent der Befragten an, dass die zu häufige Frequenz der Werbe-Posts der Grund für die Abmeldung von den Facebook-„gefällt mir“-News des Unternehmens war.

[hr]

Jeder interpretiert eine Statistik anders. Daher ist es wichtig sich selbst hinterfragen:

  • ab wann empfinde ich Posts als zu viel?
  • welche Informationen interessieren meine Leser?
  • welche wertvolle Inhalte und Informationen kann ich liefern?
  • welche weiteren Vorteile kann ich meinen Lesern anbieten?

Daher empfehle ich meinen Kunden:

  • probieren geht über studieren
  • höre auf dein Bauchgefühl
  • frage deine Kunden

Dann kann nichts mehr schief gehen.

Viele Grüße und „happy posting“ 🙂

Axel