Du möchtest den ultimativen und mit Abstand besten Tipp für hochwertigen Kontent für deinen Blog bekommen?

Du möchtest nie wieder vor deinem Bildschirm sitzen und überlegen worüber du schreiben könntest, was deine Leser interessiert?

Ich will nicht lange drum herum reden.

Hier kommt mein bester Kontent – Tipp:

Spreche mit deinen Kunden,
höre genau zu,
notiere dir alle Fragen,
formuliere die Antworten und
veröffentliche diese als Blog-Artikel.

Es gibt aus meiner Sicht keine bessere Quelle für hochwertigen und relevanten Kontent, als die Fragen deiner Kunden bzw. deiner potentiellen Kunden.

Schade, dass ich jetzt nicht deine Reaktion sehen kann. Mich würde wirklich interessieren, wie du jetzt darüber denkst. Ich hatte damals Gefühl, als hätte jemand eine Lampe in meinem Kopf angeknipst und ich möchte nicht wissen, wie ich in dem Moment geschaut habe.

Lass´ mich kurz beschreiben, wie ich zu dieser Erkenntnis kam:

Es war im April. Ich kann mich noch ganz genau an den Tag erinnern, als ich diese Entdeckung machte. Ich saß auf einer Bank an der Weser. Raus aus dem Büro, Telefon aus. Volle Konzentration auf diese eine Aufgabe. Bewaffnet mit einem Notizblock und meinem Federhalter begann ich eine Liste für potentielle Blog-Artikel zu erstellen. Schreib – Brainstorming.

Mein Ziel war es Blog-Artikel Ideen zu sammeln, Überschriften zu formulieren und wenn es richtig gut lief auch einen Blog-Artikel zu schreiben.

Plötzlich schoß mir ein Gespräch durch den Kopf, dass ich nur einige Stunden zuvor mit einer Kundin geführt habe. Es ärgerte mich ein wenig, weil mich dieser Gedanke abgelenkte. Offensichtlich hat sich mein Unterbewusstsein noch damit beschäftigt. Diese Kundin hatte so viele Fragen, dass sich das Telefonat viel länger hinzog, als ursprünglich geplant.

An der Stelle muss ich ein Geständnis machen: es hat mich genervt.

Das kommt nur sehr, sehr selten vor, aber an dem Tag war mein Geduldsfaden deutlich kürzer als sonst. Das lag u.a. auch daran, dass so viele Fragen dabei waren, die wir schon mehrfach besprochen hatten.

Als ich nun auf der Bank saß, machte es plötzlich “KLICK”. Ich hätte mich beinahe umgedreht um zu schauen, ob jemand hinter mir steht, der mir diesen Satz zu mir sagt. So laut, so klar so deutlich habe ich ihn gehört. (Das mag jetzt spooky klinken, aber ich hoffe, dass du schon mal etwas ähnliches erlebt und weißt, wovon ich spreche.)

“Du brauchst doch nur die Fragen aufzuschreiben und
diese in Form von Blog-Artikeln, Video´s etc. veröffentlichen.”

Dieser Moment hat meinen Blick auf Content-Creation vollkommen verändert. Ich kann mich noch 100% daran erinnern, wie ich gedacht habe: “Mein Gott Axel, da hättest du aber schon früher drauf kommen können.” Der zweite Gedanke lautete: “nie wieder Grübeln worüber ich schreiben kann.” Seit diesem Moment ist jede Frage ein potentieller Blog-Artikel.

Warum halte ich diesen Tipp für die beste Strategie,
um hochwertigen, relevanten Kontent zu produzieren?

Ganz einfach: weil nichts näher am Kunden ist, als Antworten auf deren Fragen zu liefern.

Du kannst das ganz leicht überprüfen:

Stell´ dir vor, du möchtest etwas ganz neues lernen: Gitarre spielen, digitale Fotografie, Bloggen etc. Du bist begeistert und willst sofort starten. Im selben Moment tauchen zig Fragen auf. Was machst du? Wenn du so bist wie 90 % aller anderen Menschen, gibst du die Frage bei Google ein.

Wenn du durch die Google Suche nun auf einem Blog landest, der sich genau mit deinen Fragen beschäftigt und diese ausführlich und kompetent beantwortet, dann fühlst du dich verstanden und abgeholt. So bildet sich Vertrauen.

Kennst du die Fragen deiner Kunden?

Umsetungs – Tipp #1:
Lege Dir einen Notizblock und einen Stift auf deinen Schreibtisch. Wann immer du ein Gespräch mit deinen Kunden, potentiellen Interessenten, Mitarbeitern etc führst, schreibe dir alle Fragen auf. Diese Fragen sind eine wahre Goldgrube für hochwertige Inhalte auf deiner Webseite, deinem Blog und deinen Social Media Seiten.

Wenn du diesen Tipp umgesetzt hast, dann stelle den Link zu deinem Blog gern in den Kommentar. Ich schaue es mir an.

Umsetungs – Tipp #2:
Schreibe dir 7 einfache Fragen auf und poste 7 Tage lang eine Frage mit deiner kurzen Antwort auf facebook oder Instagram. Achte anschließend auf die Reaktionen.

Das war mein bester Kontent – Tipp. Wie lautet deiner?

 

 

 

Viele Grüße

Axel Schmidt

Denk dran: nur Umsetzen führt zu Umsätzen.

Zum Abschluss eine kleine Bitte:
wenn du den Artikel bis zum Ende gelesen hast, würde ich mich sehr über eine Bewertung freuen. Dazu reicht ein KLICK auf die Sterne unten rechts.

1 Stern bedeutet: hat mir nicht gefallen

5 Sterne bedeutet: war sehr hilfreich – hat mir super gefallen.

Ich kann nicht erkennen oder nachvollziehen, wer den Artikel bewertet hat und wie diese Person abgestimmt hat.

Quellennachweis Bild:
https://pixabay.com/de/users/qimono-1962238/