“Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will, sondern, dass er nicht tun muss, was er nicht will.” Jean Jacques Rousseau

go to site Intro

Freiheit ist mein höchster Wert. Nichts liebe ich so sehr, wie die Möglichkeit, mein Leben so gestalten, dass ich am Ende meiner Reise sagen kann, ich habe alles gegeben, ich habe alles unternommen, was in meiner Macht steht und was ich für möglich halte, oder gehalten habe. Auch wenn nicht alles geklappt hat.

Lange Zeit glaubte ich, dass mein Leben dann perfekt ist, wenn ich alles habe. Sehr lange Zeit hatte ich “alles”. Das was man so landläufig alles nennt. Ich hatte ein wunderbare Familie, tolle, herausfordernde Jobs, die sehr gut bezahlten wurden, Karriere, Firmenwagen, Assistentinnen und Assistenten, Reisekosten Erstattungen, Urlaube, Hund, Katze, Maus……..

Doch zwei Dinge hatte ich nicht mehr: Zeit und Lebensfreude. Und wenn ich eines Tages nicht auf die Stopp-Taste gedrückte hätte, wäre meine Gesundheit auch dahin gewesen.

Dann kam der Tag, da hatte nichts mehr von dem was man so landläufig alles nennt.

https://bitmonky.com/terribles-casino-las-vegas-coupons Warum schreibe ich das zu Beginn meiner “Roadmap to freedom” ?

best casino poker las vegas Erstens:
Dieser Artikel ist nicht eine weitere Ansammlung von zusammengesuchten Artikelfragmenten aus dem Internet. Mit einem Klick bei Google finden Sie dutzende von Artikeln zu dem Thema: “Wie Sie in x Tagen Experte werden.”

In jedem einzelnen Punkt der go to site Roadmap to freedom steckt ein Teil von mir. Jeder Punkt ist Teil meines Lebens.

Zweitens:
Dieses Thema ist meine Herzensangelegenheit. Nichts macht mich in meinem beruflichen Leben glücklicher, als andere Menschen zu unterstützen, selbst voranzukommen. Aus dem Grund bin ich Trainer geworden. Wenn Sie jetzt glauben, dass ich vom ersten Tag wusste, was genau meine Bestimmung ist, dann kann nichts weiter von der Realität entfernt, als diese Annahme.

Mein Herzensthema zu finden, es klar benennen zu können, es gleichzeitig mit wertvollem, sinnstiftendem Inhalt zu füllen und mich für eine kleine Gruppe von Menschen zu entscheiden, denen ich damit dienen kann, war die größte berufliche Herausforderung, die ich bislang zu meistern hatte.

Die factors affecting health and wellbeing essay Roadmap to freedom ist nicht die nächste “So werden Sie reich und glücklich durch Internet Marketing” Geschichte. Im Gegenteil. Es ist die Geschichte von 7 Jahren scheitern und stolpern. Vom Hinfallen und wieder aufstehen. click Von: source ich gebe niemals auf. Das Wort Aufgeben fehlt in meinem Wörterbuch.

Dieser Artikel ist auch nicht für “Jeden” geschrieben.

Die Roadmap to freedom richtet an diejenigen unter Ihnen:

  • die mit kleinem Budget und großem Herzen die Welt verändern wollen
  • die daran glauben, dass das was sie tun, einen Sinn hat, einen Sinn stiftet und einen massiven Mehrwert bringt
  • die so manche Nächte vor dem Rechner verbringen, während andere feiern gehen, weil sie an ihrem Traum weiter arbeiten
  • die es leid sind, sich jeden Puzzlestein für Ihren Fortschritt im Internet zusammen zu suchen
  • die ihr Geschäft durch die Möglichkeiten, die das Internet bietet, so aufstellen wollen, dass sie von potentiellen Kunden gefunden und kontaktiert werden
  • die bereit sind, sich an einen Plan zu halten
  • die wissen, dass der “Übernacht Erfolg” nur passiert, wenn man bereit ist Monate oder Jahre im Vorfeld zu investieren
  • die NICHT 7 Jahre, tausende von Euros, hunderte von Stunden in Webinare, Seminare oder online Kursen und zahlreichen, schlaflosen Nächten investieren wollen, sondern das nutzen wollen, dass bereits vielen anderen UnternehmerInnen geholfen hat, ihren Zielen einen sehr großen Schritt näher zu kommen, oder sie gar zu erreichen.

Drittens: ich möchte, dass wir uns von Anfang an richtig verstehen. Mir ist es wichtig, dass Sie wissen, worauf Sie sich einlassen. 

Die folgenden 30 Punkte ist meine “Roadmap to Freedom”. Mein Manifest. Es ist der Weg, dem ich meinem Sohn, oder meiner Tochter empfehlen würde, wenn sie mich fragen würden: “Papa, wie kann ich das Internet nutzen, um Kunden zu gewinnen oder ein Business aufzubauen.” Ich würde Ihnen den Link zu diesem Artikel geben und Ihnen sagen: “hier ist die Landkarte. Melde Dich, wenn Du Fragen hast oder meinst, dass Du Unterstützung brauchst.”

Die Entscheidung zu treffen sich als Experte zu positionieren, geht Hand in Hand mit der Entscheidung, sein Business professionell aufzubauen. 

Roadmap to freedom bedeutet für mich professionell aufzutreten und professionell zu agieren. Dabei ist es entscheidend, professionell nicht mit perfekt zu verwechseln. Es geht nicht darum keine Fehler zu machen, oder fehlerfrei zu sein. Auch hier das Gegenteil der Fall. Es geht darum möglichst schnell aus den Fehlern zu lernen.

Keine Fehler macht nur der, der nichts tut. Und wer nichts tut, kommt nicht voran. Wer viele Fehler macht, kommt schneller voran. 

Perfektionisten werden nicht als professionell wahrgenommen, weil sie für die Umsetzung zu lange brauchen. Wenn sie überhaupt jemals an den Start kommen.

Ich möchte Ihnen noch etwas mitteilen und von Anfang an mit offenen Karten spielen, bevor Sie sich auf die 30 Punkte stürzen. Es geht hier nicht nur um Marketing. Sie werden feststellen, dass die “Roadmap to freedom” ein Persönlichkeitsentwicklungsprogramm ist, ohne dass ich es so nenne.

Es gibt eine große Zahl von Menschen, die ich auf Ihrem Weg zur Spitze ein Stück begleiten durfte. In den meisten Fällen standen Sie ganz am Anfang Ihrer Karriere oder vor dem großen Durchbruch. Einige von Ihnen finden Sie heute in bedeutenden Positionen im Vertrieb und Marketing von großen Konzernen.

Einige sind in Vorstandsetagen gelandet. Andere sind super erfolgreiche Unternehmer, die teilweise 6 – stellige Monatseinkommen haben. Andere stehen auf den ganz großen Bühnen dieser Republik, schreiben Bücher, geben Trainings etc.

Die nächsten könnten Ihnen irgendwann bei Facebook oder Instagram über den Weg laufen. Es kann auch sein, dass Sie den einen, oder die Andere auf einer Network Marketing Veranstaltung auf der Bühne sehen, während diese Personen die Auszeichnung für den nächste Stufe erhalten.

Ich maße mir nicht an zu behaupten, dass sie zur Spitze gekommen sind, weil sich unsere Wege gekreuzt haben. Das wäre sehr überheblich. Ich fühle mich wohler mit dem Gedanken, dass ich davon überzeugt bin, dass unsere Begegnung zumindest keinen störenden Einfluß auf die Karriere gehabt, sondern eher einen beschleunigenden.

Was aber all´ diese Persönlichkeiten gemeinsam haben, sind diese Punkte:

  1. Der absolute Wille vorwärts zu kommen. Ohne diesen Antrieb wären Sie nicht so weit gekommen, wo sie heute stehen. 
  2. Sie haben sich in bestimmten Phasen ihrer Entwicklung die Unterstützung von Trainern, Coaches, Mentoren gesichert
  3. Sie haben sich ein unterstützendes, förderndes Umfeld gesucht oder geschaffen
  4. Durchhaltevermögen

Ohne diese Punkte werden Sie es sehr schwer haben, dass zu erreichen, was Sie wollen.

Daher kann ich Sie an dieser Stelle auch damit vertraut machen, dass es die Roadmap to freedom auch

  • als Coaching Community auf Facebook
  • als Vortrags Format
  • als 1-2 Tages Tages Seminar geben wird

wenn Sie sich mit der Vorgehensweise anfreunden können, wenn Sie sich zu der o.g. Gruppe zählen und wenn sie sich gern in einem inspirierendem Umfeld weiterentwickeln wollen, dann wird eines der Formate für Sie passen.

Anmerkung:

Der Artikel ist noch nicht auf Rechtschreibung und Grammatik geprüft. Ich hatte angekündigt, ihn vorab zu veröffentlichen und wollte den Termin einhalten. Korrekturen folgen. Vielen Dank für die vielen Hinweise. In dem Punkt bitte ich um Nachsicht.

Ein Profi sorgt für Ergebnisse.

Was ist der Unterschied zwischen einem Amateur und einem Profi? Es ist die Einstellung, die Leistungsbereitschaft, die Lernbereitschaft, die Bereitschaft Verantwortung zu übernehmen und die Fähigkeit für Ergebnisse zu sorgen.

Wer sich als Unternehmer entscheidet, als Experte aufzutreten, wird zu dem Punkt gelangen, an dem er das Heft des Handels wieder selbst in der Hand hat. Allein dafür lohnt es sich, die Mühe auf sich zu nehmen.

Freiheit bedeutet für mich wählen zu können.
Nehme ich den Auftrag an oder nicht? Die Entscheidung hängt in 99% aller Fälle davon ab, ob ich es mir leisten kann oder nicht. In dem Moment, wo Sie in der Lage sind frei entscheiden zu können, sind Sie in der Führung. Nur so können Sie für ihren Kunden das beste Ergebnis erzielen. 

Ich gebe ihnen eine Beispiel:
nehmen wir mal an, Sie wären Experte für die Reduzierung von Energiekosten in Unternehmen mit einer Leistung von 25.000 KW. Sie bereiten ein Konzept vor mit dem der Kunde ca. 200.000.- Euro in 20 Jahren spart. Die Investitionskosten sind nach 3 Jahren wieder eingespielt und finanzieren sich von selbst.

Der Kunde kommt auf sie zu und meint, sie müssten eine Komponente aus dem Konzept gegen eine Andere tauschen. Der Schwager ist Heizungsbauer. Den will er nicht übergehen. Andernfalls könne er den Auftrag nicht unterzeichnen.

Wie würden Sie reagieren?
Wenn Sie auf den Auftrag angewiesen sind, weil Sie vielleicht eine schlechte Zeit durch machen, ist die Gefahr groß, dass Sie zustimmen. Hat der Kunde dann die beste Lösung?

Bereits die Entscheidung macht den Unterschied.

Allein die Tatsache, dass Sie den Entschluss fassen, sich als Experte zu positionieren, wird Sie aus der Masse hervorstechen lassen. Es entsteht ein andere Energie.

Nachstehend liste ich die 30 Schritte auf, die ich selbst gegangen bin und die ich meinen Kunden empfehle. Betrachten Sie die Roadmap als roten Faden, nicht als Dogma. Die Liste kann ebenso nicht vollständig sein. Jede Situation, jeder Mensch hat seine Besonderheiten.

Dennoch wird Ihnen dieser roten Faden eine große Hilfe sein den gewünschten Experten Status zu erreichen. Ob Sie dafür 90, 120 oder 240 Tage benötigen, hängt ausschließlich davon ab, mit welcher Ernsthaftigkeit und  Intensität Sie ans Werk gehen.

Gemeinsam mehr erreichen

Wenn Sie Unterstützung bei der Umsetzung der einzelnen Punkte wünschen, oder Teil einer Gemeinschaft von UnternehmerInnen werden wollen, die diesen Weg ebenfalls einschlagen, dann gibt es die Möglichkeit einer Coaching Gruppe auf Facebook beizutreten.

Die Coaching Gruppe ist für diejenigen geeignet, die sich nicht allein an die Umsetzung machen wollen, sondern die Kraft der Gruppe zu schätzen wissen. Gemeinsam mehr erreichen. 

Ok, sind Sie bereit? Here we go:

Roadmap to freedom

Wie sie mit 30 Schritten die Grundlage legen, in 90 Tagen als Experte wahrgenommen zu werden.

Schritt 1: Treffen Sie eine klare Entscheidung

Ein Entscheidung ist wie ein Schwert
Als angehender Experte auf Ihrem Gebiet, werden Sie in wenigen Tagen den Kopf herausstrecken. Sie erhalten deutlich mehr Sichtbarkeit. Ebenso wird Ihrem Umfeld auffallen, dass sich etwas bei Ihnen verändert. Ich verrate kein Geheimnis, wenn ich Ihnen jetzt schreibe, dass das nicht jedem gefallen wird. Sie werden früher oder später “Gegenwind” bekommen.

Das liegt in der Natur der Dinge. Denn durch Ihr Auftreten sind Sie für all´ diejenigen ein unbequemer Spiegel, die sich bislang nicht getraut haben. Oder für diejenigen, die Sie als ernsthafte Konkurrenz und damit als Gefahr einstufen.

Wenn Sie sich nicht 100% sicher sind, dass Sie als Experte wahrgenommen werden möchten, dann ist es noch nicht der richtige Zeitpunkt für Sie. 

Schreiben Sie ihr Warum auf
Warten Sie nicht bis heute Abend oder morgen. Nehmen Sie sich JETZT Zettel und schreiben Sie JETZT auf.

Ich empfehle Ihnen NICHT weiterzulesen, bis Sie zumindest 1-2 Sätze aufgeschrieben haben. Das muss noch nicht perfekt ausformuliert sein. Stichpunkte reichen.

Stecken Sie sich den kleinen Zettel in die Handyhülle oder in Ihr Portemonaie, sodass Sie jederzeit einen Blick darauf werfen können. Das wird in den Momenten helfen, wo sie sich down fühlen. Und die werden kommen.

Schritt 2: Entwickeln Sie das “Experten Mindset” 

Sie benötigen in den nächsten 90 Tagen volle Konzentration. Experten – oder Profi Mindset bedeutet, sich voll und ganz auf EINE Sache zu fokussieren.

Das bedeutet wiederum, vor allem NEIN sagen zu können. Nein zu anderen Optionen. Nein zu Einladungen. Nein zu Gefälligkeiten.

Wenn Sie in den 90 Tagen den Grundstein legen wollen, danach als Experte angesehen zu werden, dürfen Sie sich nicht ablenken lassen. Jetzt geht es um Sie, um Ihre Zukunft. 

Ich empfehle Ihnen auch, sich mit Ihrem Mann/ Ihrer Frau / Familie abzustimmen. Teilen Sie Ihnen mit, wie wichtig das Projekt für Sie persönlich ist. Sie brauchen “Extra-Zeit” für die Umsetzung. 

Tipp: wenn es Ihnen gelingt, Ihren LebenspartnerIn in das Projekt mit einzubinden, kann das einen Quantensprung verursachen. Konstruktive Zusammenarbeit führt immer zu einen Produktivitätssprung, den Sie allein nicht bewerkstelligen können. Außerdem stärkt es den Zusammenhalt.

Achten Sie allerdings auf zwei Dinge, bevor Sie ja zur Zusammenarbeit sagen:

  1. Ihrem Partner muss es ebenso wichtig sein.
  2. Arbeiten Sie hier nur mit Menschen zusammen, die eine positive Energie haben bzw. ausstrahlen.

Alles andere wird Ihren Fortschritt verzögern, oder zunichte machen. 

Schritt 3: Schreiben Sie ihre persönliche Geschichte auf.

Das ist der Punkt, dem die meisten Unternehmer, die wenigste Beachtung schenken. Kein anderer Punkt wird so sträflich vernachlässigt wie dieser. Dabei liegen hier wahre Goldklumpen verborgen.

Ihre Geschichte, Ihre Story ist das wichtigste Element in Ihrem gesamten Marketing. Denn Menschen folgen Menschen. Und das Einzige, was bei gleichen Produkten und Preisen den Unterschied ausmacht, ist der Mensch mit seiner Geschichte und seinem Warum.

Meine Geschichte beginnt zum Beispiel 5 Jahre vor meiner Geburt. 1959 ist das Jahr in dem meine Eltern geheiratet haben. Übrigens am 4. Dezember, dem Tag an dem ich diesen Artikel schreibe. Mit allen Höhen und Tiefe einer Ehe haben Sie es geschafft, 48 Jahre verheiratet zu sein. Bis mein Vater 2007 verstorben ist.

(Hier füge ich den Link zu dem Workbook ein)

Schritt 4: Positionieren sie sich

Was bedeutet das eigentlich? “Positionieren Sie sich!”.

Ein klare Position zu beziehen bedeutet einen klar definierten Standpunkt zu haben. Ihr Navigationssystem funktioniert nur, weil es die exakten Koordinaten hat, wo sich Ihr Auto jetzt befindet. Ohne die klare Positionierung wäre das Erreichen der Zieladresse nicht möglich.

Als Experte beziehen Sie eine ebenso eindeutige Position. Das macht Sie sofort angreifbar. Denn es wird eine Menge Menschen geben, die einen anderen Standpunkt (Position) vertreten. Und es ist unbequem, wenn da plötzlich jemand die Bühne betritt, der auch etwas zu sagen hat. Je nachdem wie die dann gestrickt sind, kann das zu – sagen wir mal – einer kontroversen Diskussion kommen.

Wir erleben das jeden Tag in der Politik. Da hauen die sich manchmal Dinge um die Ohren…Halleluhja. Da frage ich mich, wo ist die gute Kinderstube geblieben.

Anderes Beispiel: Network Marketing

Da scheiden sich die Geister, als gäbe es nur Himmel oder Hölle. Nur wenige Vertriebsmodelle werden dermaßen verachtet, wie diese Branche. Das Problem liegt allerdings weniger an dem Modell Network Marketing, als vielmehr an einigen Menschen und die Art und Weise wie sie es ausüben. Denen ist nichts peinlich genug.

Daher gibt es auf der anderen Seite Personen, die ebenfalls in der Branche tätig sind, es aber mit allen Mitteln vermeiden wollen, dass das bekannt wird. Wenn sie dann konkret angesprochen werden, leugnen sie es, oder flüchten in merkwürdige Umschreibungen.

Mal ganz im Ernst, wie soll das funktionieren?

Darf ich es mal ganz deutlich ausdrücken?

Wer nicht den Hintern in der Hose hat, zu den Dingen zu stehen,
die er/sie im Angebot hat, wird keinen Blumenpott gewinnen. 

Es wird immer jemanden geben, dem das nicht gefällt. So what. Der Nächste bitte. 

Eine gute, klare Positionierung
hat aber auch den enormen Vorteil, dass sich die Menschen bewusst für Sie entscheiden können. Ich für meinen Teil arbeite lieber mit denjenigen zusammen, die das haben wollen und vielleicht sogar brauchen was ich anbiete, als mit denjenigen, die immer was zu meckern haben. Für die habe ich einfach keine Zeit mehr. 

Stand up! Show up!

Stehen Sie auf! Stehen Sie zu dem was Sie tun! Zeigen Sie sich damit! Sie werden über die Reaktionen verblüfft sein.

Schritt 5: Definieren sie ihre Zielgruppe

Die Zielgruppe zu definieren wird auch als “Festlegen der Nische” bezeichnet. In keinem anderem Punkt erlebe ich so viel Widerstand und Zerrissenheit, wie in diesem. Die meisten Kunden wehren sich mit “Händen und Füßen”. Der beste Vergleich, der mir dazu einfällt ist der, wenn einem jungen Wildpferd das erste Mal ein Sattel aufgelegt wird. (und der Trainer nicht Monty Roberts heißt – der Pferdeflüsterer)

Ich kann das bestens nachvollziehen. Mir ging es nicht anders.

In 90% aller Fälle höre ich auf die Frage: “Wer ist deine Zielgruppe?”, die Antwort:

“Alle im Alter von 18 – 65 Jahren.” 

Theoretisch ist das natürlich richtig. Wenn Sie HundetrainerIn sind, dann können Ihre Kunden aus allen Altersklassen kommen. Nur praktisch funktioniert das nicht.

Hinter diesem Verhalten steckt nichts anderes als pure Verlustangst. Das ist natürlich nicht angenehm, wenn das zu Tage tritt. Es bringt aber nichts, drum herum zu reden. 

Wenn Sie in kurzer Zeit, 90 Tage, 120 Tage, einen Experten Status erreichen wollen, dann müssen Sie in eine Mirko Nische gehen. Schreiben Sie sich das auf einen Zettel und hängen Sie sich den an den Spiegel.

M I K R O – N I S C H E !

Ich verrate Ihnen im Anschluß noch zwei Tricks, die Ihnen helfen, diese Klippe zu umschiffen.
Also bleiben Sie dran.

Lassen Sie mich kurz erläutern was eine Mikro Nische ist?

Die vier größten und erfolgreichsten Märkte im Internet sind:

Geld, Gesundheit, Beziehungen, und das Sammelbecken Hobbies. Ich erläutere Ihnen die Mikro-Nische am Markt GELD. 

Ebene 1: Geld

Ebene 2: Geld => Geld sparen und Geld verdienen 

Ebene 3: Geld sparen => Geld schützen

Ebene 4: Geld schützen => Versicherungen

Ebene 5: Versicherungen – privat und oder geschäftlich

Ebene 6: Versicherungen geschäftlich

Ebene 7: Versicherungsschutz bei Cyber Angriffen

Da ich kein Versicherungsexperte bin, fehlt mir hier das Fachwissen, um zu beurteilen, ob man die Cyber Versicherungen noch weiter unterteilen kann. Und ob das Sinn macht. In diesem Fall bezeichne ich die Ebene 7 als Mikro Nische.
Die 8. Ebene werden Sie gleich noch kennenlernen.

Wenn ich nun einem erfolgreichen, alteingessenen Versicherungsprofi den Vorschlag unterbreiten würde, sich zwecks Neukunden Geschäft auf die Mikro-Nische Cyber zu konzentrieren, würde der Widerstand (in der Regel) vorprogrammiert sein.

Warum?

“Ich habe doch noch soviel anderes im Angebot und ausserdem verdiene ich mit der Berufsunfähigkeits – Versicherung viel mehr……” Verstanden?

Wenn ich nun auf der anderen Seite diese Vorgehensweise einem Starter in der Branche empfehle, sieht die Welt anders aus. Wenn ich mit dem Starter diesen 90 Tage Plan durchgehe, wette ich, dass er ab ca. dem 60.sten Tag mit Leichtigkeit Firmentermine bekommt.

Nicht nur das:  
Wir könnten das sogar so einfädeln, dass mindestens 2/3 aller Entscheider am Tisch sitzen, wenn nicht sogar alle und darauf warten, dass Sie endlich den Raum betreten. Jetzt wird´s spannend. 

Ebene 8: Super Mikro Nische
Firmen, die bereits einem Cyber Angriff ausgesetzt waren.
Wenn Ihnen das bereits widerfahren ist, versichere ich Ihnen, dass Sie das kein zweites Mal erleben wollen. Vor allen Dingen nicht seit dem am 25.Mai 2018 die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) in Kraft getreten ist.

Der Schaden, der durch Cyber Angriffe in Deutschland entstanden ist, liegt im einstelligen Milliarden Bereich. Die Dunkelziffer ist um ein vielfaches höher, weil es nicht gemeldet wird. Die Firmen schämen sich zuzugeben, dass sie erpresst worden sind und gezahlt haben, um wieder an die Daten zu kommen.

Ebene 9:
Selbst diese Mikro-Nische könnte man jetzt noch jetzt unterteilen, indem Sie die Branche, den Standort und die Größe der Firma spezifizieren. Doch lassen wir das dabei. Ich denke es ist klar geworden, was eine Mikro Nische ist.

Fakt ist: wenn Sie so vorgehen, kommen Sie schneller an Termine.

Kommen wir nun zu den Tricks. 

Nachdem sich meine Gesprächspartner nun mit Händen und Füßen gewehrt haben, sorge ich mit folgender Perspektive für Entspannung. Bleiben wir bei dem Beispiel Versicherungen.

Wenn das Ziel ist, neue Firmen Kunden zu gewinnen, ist es dann sinnvoll über das Thema KFZ zu gehen (Preiskampf), oder über eine Problemlösung des Kunden?

Der “Trick” ist also über die Problemlösung, in diesem Fall Cyber Schutz, den Fuß in die Tür zu bekommen, das Vertrauen des Kunden zu gewinnen und ihn dann systematisch zu erschließen. 

Schritt 6: Erstellen Sie einen Avatar

Als Avatar wird der ideale Kunde bezeichnet, der die Zielgruppe repräsentiert. In der Fachliteratur finden Sie statt Avatar auch Begriffe wie Persona oder Buyer (Käufer).

Wenn Sie Ihren Avatar beschreiben versetzen Sie sich ganz genau in Ihren Lieblingskunden. Welche Position im Unternehmer bekleidet er/sie, männlich, weiblich, Alter, Familienstand usw.

Beschreiben sie den Avatar so genau wie möglich. Wenn Ihnen dazu die Phantasie fehlt, das schreiben Sie einfach auf, wie sie ihn gern hätten. Das ist erstmal besser als gar nichts. Optimieren können Sie später immer noch.

Das Erstellen des Avatars nimmt Zeit in Anspruch. Ihr Geldbeutel wird es Ihnen aber danken. Denn je genauer Sie den Avatar entworfen haben, desto genauer können Sie ihn z.B. über Werbung bei Facebook ansteuern. Das reduziert die Streuverluste erheblich.

Schritt 7: Beschreiben sie die Hauptprobleme des Avatar 

Lassen Sie uns das Beispiel wechseln. Stellen Sie sich einen Mann vor, Ende 40. Der hat sich zum Ziel gesetzt, herauszufinden, wie man online Kunden gewinnt. 

Er ist fasziniert von dem Thema. Monatelang sitzt er Tag und Nacht vor dem Computer und studiert alles was ihm in die Finger kommt. Er vernachlässigt seinen Sport und füttert seine Nerven mit Schokolade.

Nach einiger Zeit stellt er fest: uppps, da sind ein paar Kilo zu viel auf den Rippen. 

Was könnten die “Probleme” dieses Mannes sein?
Wie wird er sich fühlen?

Versetzen Sie sich so tief wie möglich in Ihren Avatar hinein und versuchen ihn zu verstehen. Wenn Sie jemanden in Ihrem Umfeld haben, der Ihrem Avatar entspricht, dann fragen Sie ihn. 

Nur wenn Sie die PROBLEME des Avatars kennen und verstehen, können Sie die nächste Aufgabe lösen.

Schritt 8: Entwickeln sie spezifische Lösungen für Ihren Avatar

Wenn Sie ein Produkt zur Gewichtsreduktion im Angebot haben, dann wird das Letzte worauf der Typ reagiert ein Bild sein, wo sich schlanke Mädels, Mitte 20, einen Wasserball am Strand zu werfen. Richtig?

Es wird ihn auch nicht interessieren, wenn Sie schreiben, dass in dem Angebot 2 gelbe Kanister Aloe Vera, Vitamin Pillen, ein Shake und grenzgeniale Ballaststoffe sind. 

Verstehen Sie sein Problem und bieten Sie ihm dafür eine Lösung an:

“7 Tipps für Internet Marketer,
die Tag und Nacht
an Ihrem Traum arbeiten
und dabei Ihre Figur versaut haben”

(Ich bin echt gespannt, wann ich diese oder eine ähnliche Überschrift als Werbung entdecke 🙂 

Ich habe übrigens dieses Produkt ausprobiert und möchte an der Stelle mal erwähnen, dass es Weltklasse ist. Mein Problem war zu der Zeit, dass ich mehr Konzentration und mehr Energie wollte und idealerweise 5 Kilo weniger an den Hüften. Hat geklappt.

Im dem oben genannten Beispiel interessierte es mich überhaupt nicht, wie die Kilos wieder purzelten, sondern nur DAS sie wieder weg sind. Das Ergebnis ist wichtig, nicht der Weg dahin. 

Stellen Sie bitte mal vor, sie möchten neue Gardinen vor dem Fenster haben. Der Dekorateur kommt und erläutert ihnen mit welchem Bohrer er die Löcher bohrt und mit welchem Staubsauger der Dreck beseitigt. Ist das für sie interessant? Nein. Das Einzige was zählt ist die Frage: “Wann hängt der Vorhang?”

Schritt 9: Starten Sie Ihr eigenes Blog

Ein Blog ist eine Webseite (wie diese) auf der Artikel geschrieben und veröffentlicht werden können. Das eigene Blog (hört sich komisch an, kommt aber von Web-log – das Internet Tagebuch) ist neben der Email Liste, das wichtigste Marketing Tool.

Das eigene Blog vergleiche ich gern mit einer Immobilie: je länger im Netz desto werthaltiger wird es. Blog-Artikel, die Sie einmal veröffentlicht haben, bleiben so lange im Netz verfügbar, bis Sie sie wieder rausnehmen. 

Auf dem Blog haben Sie die Möglichkeit Ihr Wissen, Ihre Erfahrungen und Ihre Kompetenz durch die Artikel die Sie veröffentlichen, mitzuteilen. Letztlich geben Sie auch durch die Art und Weise wie Sie schreiben, viel von Ihrer Persönlichkeit preis. Sie treten mit Ihrer Meinung (Positionierung) in die Öffentlichkeit. Das schafft Vertrauen.

Menschen, die Ihre Art des Schreiben oder Ihren Stil nicht mögen, werden vermutlich auch im wahren Leben nicht viel mit Ihnen anfangen können. Umgekehrt ist es genauso. Für den Fall, dass Sie den Kontent (Inhalt) exakt auf Ihren Avatar abstimmen, ist Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass Ihre Leser Sie schätzen werden. Immerhin stellen Sie ihnen kostenlosen Kontent zur Verfügung.

Es gibt aber noch einen ganz anderen Grund dafür.
Sollten Sie zum Beispiel Ihre gesamte Präsenz im Internet auf die sozialen Medien wie Facebook oder Instagram aufgebaut haben, befinden Sie sich in sehr großer Abhängigkeit. Denn was wäre die Folge davon, wenn Ihre Facebook Fanpage (Unternehmensseite) gesperrt wird. Was wäre, wenn Ihr Profil gesperrt oder gehackt wird?

Dann stehen Sie von einem Moment auf den nächsten ohne Sichtbarkeit dar und Ihre wichtigsten Traffic -Quellen (Besucherquellen) sind plötzlich versiegt. Sie glauben, dass das nicht passieren kann? Dann googlen Sie mal zum Thema. Und vergessen Sie nicht auch Youtube mit in die Suche aufzunehmen.

Es sprechen so viele Gründe für ein eigenes Blog, die passen hier nicht alle rein. Das würde den Rahmen sprengen. Eines meiner Ziele meiner Social Media Aktivitäten ist, meine Zielgruppe von dort auf mein Blog einzuladen. Dann liegt es an mir, bzw. an dem Kontent den ich zur Verfügung stelle, ob sie bleiben oder nicht. Ob sie wieder kommen oder nicht.

Starten Sie Ihr eigenes Blog!

Schritt 10: Veröffentlichen Sie die Lösungen, die sie für Ihre Zielgruppe bereithalten, auf Ihrem Blog

Das Blog ist also ihre eigene “Web-Zeitung” oder Ihr eigenes “Web – Magazin”. Sie bestimmen, was Ihre Besucher zu lesen, zu hören oder zu sehen bekommen. Wenn Sie ihre Hausaufgaben in den Schritten 4,5,6,7,8 erledigt haben, wird es Ihnen nicht schwerfallen, hochwertigen Kontent zu veröffentlichen, den Ihre Besucher lieben.

Die Beste Möglichkeit, wie Sie zum besten Kontent kommen, habe ich den einem anderen Blog-Artikel ausführlich beschrieben. Hier Klicken.

Ist Ihnen aufgefallen, dass ich in diesen Artikel weiterführende Links eingebaut habe? Das ist einer der Top-Gründe für ein eigenes Blog. Denn Sie bestimmen, wie und wohin die Leser geleitet werden. 

Da Ihr Interesse als zukünftiger ExperteIn sicher einzig und allein dem Nutzer der Besucher dient, werden Sie sich gut überlegen, wo Sie ihre LeserInnen hinleiten.

Wenn ich ein Blog entdecke, der sich genau mit dem Thema beschäftigt, was mich interessiert, dann lese ich natürlich so viel möglich darüber auf diesem Blog. Die Folge daraus ist, dass ich den Autor als ExpertIn einstufe, ohne ihn /sie persönlich getroffen zuhaben.

Ein Blog mit hochwertigem Inhalt schafft Vertrauen.

Schritt 11: Starten Sie Ihre Social Media – Reise

oder aktualisieren Sie Ihren bisherigen Auftritt. Wenn Sie bislang noch nicht in den sozialen Medien vertreten sind, dann wird es Zeit sich damit zu beschäftigen. Als ExperteIn kommen Sie nicht drum herum dort vertreten zu sein.

Sollten Sie bereits bei Facebook & Co. (Instagram, Xing,  Youtube, etc.) vertreten sein, dann ist es jetzt an der Zeit Ihren  Auftritt zu aktualisieren. Dazu gehört u.a., dass Sie sich von allem trennen (Kontent), was nicht mehr der neuen Positionierung entspricht.

Schritt 12: Beginnen Sie auf Facebook

Als Einsteiger gibt es keinen besseren Platz, als den Start Ihrer Social Media Präsenz auf Facebook zu beginnen. Das hat mehrere Gründe:

  1. Facebook ist nach wie vor der größte Social Media Kanal. Aktuell befinden ca. 2,2 Mrd Menschen auf Facebook. 
  2. Die Verweildauer nimmt zu. Das bedeutet, dass die User (Benutzer) immer mehr Zeit auf Facebook verbringen
  3. Der Einstieg in die Social Welt über Facebook geht sehr schnell und ist auch für ungeübte keine große Hürde.
  4. Sollten Sie dennoch Unterstützung wünschen, können Ihnen gute Freunde, Kinder, bekannte sicher bei den ersten Schritten helfen.
  5. Facebook ist schnell. Sie können mit etwas Fleiß Ihre Freundesliste sehr schnell aufbauen. Außerdem können Sie sofort durch die entsprechenden Beiträge (Posts), die Aufmerksamkeit Ihrer Freunde auf Ihr neues Thema lenken.
  6. Facebook ist direkt. Sie können auf Facebook Werbung schalten und durch die diversen Einstellungsmöglichkeiten, die Werbung genau targetieren (Zielen). Unterscheidungen nach Geschlecht, Alter, Postleitzahlen, Interessen, Sprache, Familienstand sind ohne weiteres möglich. Das reduziert die Streuverluste enorm und schont ihr Werbebudget.
  7. Facebook ist günstig. Die Nutzung von Facebook ist kostenlos. Auch das Anlegen von geschäftlichen Seite ist kostenfrei. Es sei, denn, dass Sie jemanden damit beauftragen. Die Werbung bei Facebook beginnt bei einem Euro. Das ist unschlagbar.
  8. Wenn Sie noch kein Blog haben, können Sie durch die Funktion “Notizen” Artikel veröffentlichen, die Sie formatieren können. Das nutzen leider noch viel zu wenige.
  9. Facebook Gruppe. Mittlerweile gibt es auf Facebook über 1 Mrd Gruppen. Das ist für Sie wie ein Sechser im Lotto. Dort kommen Sie direkt mit Ihrer Zielgruppe in Kontakt. 
  10. Eistellungen zum Schutz der persönlichen Informationen. Sie bestimmen durch Ihre Einstellungen, welche Informationen Besucher Ihres Profils sehen dürfen. Auf der Facebook Seite, können sie zum Beispiel auf Begriffe eingeben, die bei Kommentaren dann nicht erscheinen. 

________________________________

Das sind die ersten von 30 Schritten auf dem Weg zum Experten in 90 Tagen.

Ich freue mich über ein kurzes Feedback bis hierher:

  • Ist der Artikel hilfreich?
  • Sind Sie neugierig auf die weiteren Punkte?

Der Artikel ist noch nicht auf Rechtschreibung und Grammatik geprüft. In dem Punkt bitte um Nachsicht.

Wenn Sie Interesse daran, teil der Facebook Coaching zu werden, dann bleiben Sie am Ball oder schreiben mir vorab.

Die Gruppe wird kostenpflichtig sein. Dort begleite ich die TeilnehmerInnen, sodass sie ihre Fragen los werden können und schnellere Fortschritte machen können. Soviel kann ich schon mal verraten: Für die ersten 20 TeilnehmerInnen wird es einen Start Rabatt geben.

 

Viele Grüße

Axel Schmidt

P.S.: was gefällt Ihnen besser? die Anrede mit Sie oder Du?